Eisenkraut

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Herba Verbenae    

Synonyme: Taubenkraut, Katzenblutkraut, Sagenkraut    

Familie: Verbenaceae

Vorkommen der Pflanze: Zerstreut bis weit verbreitet in allen gemäßigten Zonen der Erde. 

Merkmale: Der vierkantige, raue Stängel trägt kurzstielige bis sitzende Blätter mit grob eingeschnittenen, gekerbten Zipfeln. Geschmack: bitter und herb

Anwendung & Zubereitung

Eisenkraut 

Anwendung 

Bei Verdauungsschwäche, Husten, Bronchitis, Keuchhus-ten, Halsschmerzen, Mandelentzündung, Fieber, Sod-brennen, Rheuma, Nieren- und Blasensteinen. 

Wirkung

adstringierend, anregend, antibakteriell, blutreinigend, harntreibend, krampflösend, schmerzstillend, tonisierend

Teebereitung

1,5 g Eisenkraut werden mit kochendem Wasser über- gossen und nach 5 bis 10 Minuten abgeseiht.  

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet: Nicht mehr als drei Tassen Eisenkrauttee pro Tag trinken!

Enthalten in:

Stilltee – PZN 10327541

Stilltee im Pyramidenteebeutel – PZN 15382697

Glücklicher Moment – PZN 15386376

Herba Verbenae conc. (100 g) – PZN 03794147

Herba Verbenae conc. (250 g) – PZN 03792349

Herba Verbenae conc. (1000 g) – PZN 03792332