Kümmel

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Fructus Carvi  

Synonyme: Echter Kümmel, Wiesenkümmel, Feldkümmel

Familie: Apiaceae  

Vorkommen der Pflanze: In Eurasien beheimatet, stammt die Droge aus Kulturen vor allem in Polen, Holland, Ost-deutschland und Ägypten. 

Merkmale: Die Droge besteht aus den ganzen, getrock-neten, reifen Spaltfrüchten.

Geschmack: würzig-aromatisch

Anwendung & Zubereitung

Kümmel 

Anwendung 

Bei Blähungen, Darmkrämpfen, Fettverdauungsproble-men, Husten, Leberschwäche, Mundgeruch, nervösen Herzbeschwerden und Völlegefühl.

Wirkung

blähungswidrig, entspannend, anregend, antibakteriell, keimhemmend, krampflösend

Teebereitung

1,5-2 g zerstoßener Kümmel werden mit kochendem Wasser übergossen, 10 bis 15 Minuten bedeckt stehen gelassen und anschließend durch ein Teesieb gegeben.

Dosierung

Man trinkt täglich eine bis drei Tassen. Bei Säuglingen und Kleinkindern wird 1 Teelöffel des Aufgusses der Flaschennahrung zugesetzt.

Enthalten in:

Kümmel 250 g – PZN 10629503

Gallentee II – PZN 03962248

Magen- und Darmtee VIII – PZN 03962260

Stilltee – PZN 10327541

Stilltee im Pyramidenteebeutel – PZN 15382697