Salbeiblätter

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Salviae officinalis folium      

Synonyme: Gartensalbei, Königssalbei     

Familie: Lamiaceae      

Vorkommen der Pflanze: Süd- und Osteuropa 

Merkmale: Die Blätter sind länglich-eiförmig, beidseitig dicht behaart und mit fein gekerbtem Blattrand. 

Anwendung & Zubereitung

Salbeiblätter 

Anwendung 

Innerlich: Bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl, Blähungen, vermehrter Schweißsekretion. Äußerlich: Bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut zum Gurgeln.     

Wirkung

Antibakteriell, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend, tonisierend  

Teebereitung

1 Teelöffel (ca. 1,5 g) voll Salbeiblätter wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben.   

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, wird drei- bis viermal täglich eine Tasse Tee getrunken.   

Enthalten in:

Salbeiblätter – PZN: 02081787

Glücklicher Moment - PZN 15386376