Weißdornblätter

mit Blüten 

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Crataegi folium cum flore           

Synonyme: Hagedorn, Mehldorn, Weißheckdorn          

Familie: Rosaceae           

Vorkommen der Pflanze: Europa    

Merkmale: Holzige, dunkelbraune Stängelstücke mit gestielten, gelappten Laubblättern, deren Rand kaum oder nur leicht gesägt ist. Die Blüten besitzen einen bräunlichen oder graugrünen Achsenbecher. 

Anwendung & Zubereitung

Weißdornblätter mit Blüten 

Anwendung 

Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens, Druck- und Beklemmungsgefühl in der Herzgegend.        

Wirkung

beruhigend, durchblutungsfördernd, gefäßerweiternd  

Teebereitung

Ein knapper Teelöffel (ca. 1,5 g) voll Weißdornblättern mit Blüten wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben.  

Dosierung

Soweit nichts anderes verordnet: Drei bis vier Tassen täglich trinken. 

Hinweise

Blutdruckregulierend 

Enthalten in:

Weißdornblätter mit Blüten – PZN 03633102