Kamillenblüten

Arzneitee 

Art der Anwendung: Tee zum Trinken, Gurgeln, Spülen, Inhalieren und für Umschläge nach Bereitung eines Teeaufgusses. Zur Bereitung von Bädern.

Anwendungsgebiete: 

Innerliche Anwendung bei:

Krämpfen und entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich

Äußerliche Anwendung bei:

  • Haut- und Schleimhautentzündungen sowie bakteriellen Hauterkrankungen einschließlich der Mundhöhle und des Zahnfleisches
     

  • Entzündlichen Erkrankungen und Reizzuständen der Luftwege (Inhalationen)
     

  • Erkrankungen im Anal- und Genitalbereich (Bäder, Spülungen)

Gegenanzeigen: Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Korbblütlern, wie z.B. Arnika, Kamille, Ringelblume, Schafgarbe.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.

Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet, wird bei Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich 3- bis 4-mal täglich eine Tasse des wie folgt frisch bereiteten Teeaufgusses zwischen den Mahlzeiten getrunken: 1 gehäufter Esslöffel voll (ca. 3 g) Kamillenblüten wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen, zugedeckt und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben. Zum Gurgeln, Spülen, Inhalieren und zur Bereitung von Umschlägen wird ein Aufguss in der angegebenen Menge oder dem benötigten Vielfachen wie folgt hergestellt: 3 bis 10 g Kamillenblüten werden mit 100 ml siedendem Wasser übergossen, zugedeckt und nach etwa 5 bis 10 Minuten durch ein Teesieb gegeben. Als Badezusatz werden 50 g Kamillenblüten auf 10 l Wasser eingesetzt.

Hinweis: Der Aufguss darf nicht im Bereich des Auges angewendet werden.

Dauer der Anwendung: Bei akuten Beschwerden, die länger als eine Woche andauern oder periodisch wiederkehren, wird die Rücksprache mit einem Arzt empfohlen.

Aufbewahrung: Vor Licht und Feuchtigkeit geschützt lagern! Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren! Nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr verwenden.

Inhaltsstoffe

Kamillenblüten

70g Kamillenblüten