Lindenblüten

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Tiliae flos  

Synonyme: Steinlinde, Spätlinde, Waldlinde, Bastbaum, Graslinde, Frühlinde 

Familie: Tiliaceae  

Vorkommen der Pflanze: Europa, Westsibirien und Nordiran, China 

Anwendung & Zubereitung

Lindenblüten 

Anwendung 

Erkältungskrankheiten und damit verbundener Husten. 

Wirkung

Schleimlösend, schweißtreibend, entzündungshemmend, beruhigend  

Teebereitung

1 Teelöffel (ca. 1,8 g) voll Lindenblüten wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben. 

Dosierung

Soweit nichts anderes verordnet, wird ein- bis zweimal täglich eine Tasse getrunken. 

Enthalten in:

Lindenblüten – PZN 02081735

Erkältungstee – PZN 03962231

Abwehr-Aktiv-Tee – PZN 05023796

Abwehr-Aktiv-Tee im Pyramidenteebeutel – PZN 15382591

Husten- und Bronchialtee – PZN 03962254