Baldrianwurzel

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Valerianae radix   

Synonyme: Katzenwurzel, Balderbrackenwurzel  

Familie: Valerianaceae   

Vorkommen der Pflanze: Europa, Asien, Nord-Ostamerika 

Merkmale: Das hellgraubraune Rhizom hat die Größe einer Fingerkuppe und trägt viele lange Wurzeln. 

Anwendung & Zubereitung

Baldrianwurzel 

Anwendung 

Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen.  

Wirkung

Konzentrationsfördernd, beruhigend, entspannend, krampflösend, schlaffördernd  

Teebereitung

1 Teelöffel voll (ca. 2,5 g) Baldrianwurzel wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben. Zur äußerlichen Anwendung werden 100 g Baldrianwurzel für ein Vollbad eingesetzt.  

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, wird ein bis mehrmals täglich eine Tasse getrunken oder einmal täglich ein Vollbad genommen. 

Enthalten in:

Beruhigungstee – PZN 03962219

Baldrianwurzel – PZN 03633013