Pfefferminzblätter

Kräuter

Wissenschaftlicher Name: Menthae piperitae folium    

Synonyme: Peppermint leaf, Peppermint   

Familie: Lamiaceae    

Vorkommen der Pflanze: Thüringen, Bayern, Osteuropa 

Merkmale: Die Blätter sind dünn, brüchig, eiförmig und zwischen 3 und 9 cm lang. Bei genauer Betrachtung mit Hilfe einer Lupe sind die Drüsenschuppen als gelbe Punkte sichtbar. 

Anwendung & Zubereitung

Pfefferminzblätter 

Anwendung 

Krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Bereich sowie der Gallenblase und der Gallenwege.   

Wirkung

Antibakteriell, beruhigend, entzündungswidrig, keimtötend, galletreibend, krampflösend, schmerzstillend  

Teebereitung

1 Esslöffel (ca. 1,5 g) voll Pfefferminzblätter wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben.  

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, wird zwei- bis viermal täglich eine Tasse des Tees getrunken. 

Enthalten in:

Gallentee – PZN 03962248

Beruhigungstee – PZN 03962219

Entschlackungstee – PZN 05543969

Entschlackungstee (Pyramidenteebeutel) – PZN 15382651

Magen- und Darmtee – PZN 03962260

Blasen- und Nierentee – PZN 03962225

Glücklicher Moment - PZN 15386376

Detox Balance - PZN 15386407

Frische Energie - PZN 15386382